Freilichtmuseum Eubabrunn Eingangsschild

VOGTLÄNDISCHES FREILICHTMUSEUM EUBABRUNN

Im südlichen Vogtland an der Grenze zu Böhmen, befindet sich als ein Ortsteil der Gemeinde Erlbach das Dorf Eubabrunn. Dessen erste urkundliche Erwähnung erfolgte 1165.

Seit 1992 wird hier das Vogtländische Freilichtmuseum Eubabrunn aufgebaut. Es ist seit 1995 für Besucher geöffnet.

Auf einer 4 Hektar großen Fläche befinden sich drei original eingerichtete Höfe mit entsprechenden Nebengebäuden und Hausgärten. Die Gebäude wurden aus verschiednen Orten des Vogtlandes umgesetzt. Keines davon hat sich ursprünglich hier befunden.

In insgesamt 18 Gebäuden aus der Zeit um 1720 bis 1830 werden Dauer- und Sonderausstellungen zu verschiedenen Themen gezeigt. Auf einer Freifläche sind Felder angelegt und wird historisches Saatgut angebaut. Tiere sind auf den Weiden und in den Ställen zu finden.

Der mit historischem Gaststättenmobiliar eingerichtete Gasthof "Grünes Tal" befindet sich ebenfalls auf dem Museumsgelände. Es werden Feste und besondere Ereignisse veranstaltet, die sich dem Jahresablauf im früheren Dorfleben anpassen.

Pädagogische Angebote
Familienfreundliche Freizeiteinrichtung Ziege

ÖFFNUNGSZEITEN MUSEUM

Dienstag - Sonntag 10 - 17 Uhr
November - März 10 - 16 Uhr
Montag Ruhetag

ÖFFNUNGSZEITEN GASTSTÄTTE

Mittwoch - Sonntag 11 - 21 Uhr
Montag - Dienstag Ruhetag
Fon./FAX. +49 (0)37422-6537
Eubabrunn
Veranstaltungen
Angebote
Gasthaus
Kulturraum Vogtland/Zwickau Gefördert durch den Kulturraum Vogtland/Zwickau als regional bedeutsame Einrichtung, sowie Vogtlandkreis und Sitzgemeinde Erlbach.